• Niedrigschwellige Anlauf- und Kontaktstelle für Familien, die Infos und Angebote der Eltern- und Familienbildung zur Verfügung stellt oder vermittelt
  • Ist gut erreichbar für Familien im Sozialraum
  • Hat Wegweiserfunktion und lotst ggf. bei Unzuständigkeit die Familien zu anderen Einrichtungen, Diensten und Leistungsträgern
  • Interkulturelle Öffnung und Kommunikation
  • Zusätzliche Bereitstellung von Angeboten und Dienstleistungen
    (z.B. Elterncafé, Familientreff, Gesprächskreise ...)
  • Stärker spezialisierte Angebote, die oft in Kooperation mit externen Stellen organisiert sind (z.B. Elternkurse in der Familienbildung, Deutschkurse für ausländische Frauen, Erziehungsberatung ...)
  • Kooperation und Entwicklung von Vernetzungsstrukturen
  • Öffentlichkeitsarbeit und Aktivitäten (Internetauftritt, Flyer, Tag der offenen Tür ...)
  • Familienstützpunkte können ihre Angebote mit eigenen Ressourcen und in Kooperation mit anderen Einrichtungen erbringen.
  • Für ein bedarfsorientiertes Familienbildungsangebot können die Ressourcen und Kompetenzen der örtlichen Kooperationspartner im Familienstützpunkt gebündelt und gemeinsam weiterentwickelt werden.
     

Veranstaltungen

Landratsamt Logo

Mehrgenerationenhaus Traunreut

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend